DE - ENMail an My-Bali.deMy-Bali.de auf TwitterMy-Bali.de bei Facebook
Taman Burung Lovina
Tipps & TricksUnsere PartnerService

Service: Tipps & Tricks

Wichtige Nummern

SOS International
medical services Tel: 0361-710505
Dental Clinic Tel: 361-771324
Consulate of Germany Tel: 0361-288535

Police Tel: 0361 224 111
Emergency Tel: 100
Ambulance Tel: 102

Im Notfall

Besitzerkontakt:
Deutschland Tel.: 00 49 (0)2241/44195
E-Mailadresse : Healey(at)gmx.net

Deutsche Botschaft Tel: 0361-288535

Taman Burung Lovina Festnetz (7 cent/min):
(01015) 00 62 700 1497

Manager in Bali; Made Arbawa:
Festnetz 00 62 362 41608
Mobil 0812 3624926

exclusive, private garden Bali, Lovina
Lovina Bali, luxury vacation, private
Garden Bali Paradise
Bali Kultur Norden Lovina
Pool, exclusive private garden Bali

Nützliches (Tipps & Tricks auch zum Download)

  1. Es ist generell nicht nötig, US$ mit nach Bali zu nehmen, Euro können eben so gut zu denselben Konditionen überall getauscht werden. Zudem ist es möglich, an den zahlreichen Automaten Geld zu dem aktuellen Wechselkurs zu ziehen. Im Allgemeinen ist es günstiger, alles in Rupien zu zahlen.
  2. Seit Winter 2003 ist ein Visa für die Einreise notwendig geworden; dieses kann nach der Landung „erworben“ werden, hierzu empfiehlt sich 25 US$ pro Person bereit zu halten...
  3. Bitte beachten Sie die 20 kg Gepäckbeschränkung der Airlines. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Touristen mehr Souvenirs kaufen als zuerst geplant. Die Schnäppchen könnten dann beim Einchecken unerwartet „an Wert gewinnen“. Die Fluggesellschaften sind sehr strickt, was diese Bestimmungen angeht. Beachten Sie, dass es auch für das Handgepäck solche Bestimmungen gibt.
  4. Bei Einkäufen jeder Art sollte gehandelt werden. Ein guter Startpreis liegt bei ca. 30% des zuerst angegebenen Preises, wenn sich dann auf ca. 50% geeinigt wird, haben Sie einen guten Kauf gemacht.
  5. Sie sind gut beraten, ein/zwei Medikamente mit zu nehmen. Die Nahrungsumstellung kann unter Umständen zu zeitweiligen, leichten Beschwerden führen.
  6. Eine Erfahrung wäre es außerdem noch, dem Chinesischen Massageheiler einen Besuch abzustatten. Er wendet eine Art Reflexpunktmassage an. Um sich zu erholen und entspannen, ist aber eine „gewöhnliche“ Massage evt. am Strand zu empfehlen. Um beides kann sich der Manager, bei Bedarf, kümmern.
  7. Die Balinesen sich sehr freundliche Zeitgenossen, jeder fragt nach Ihrem Wohlbefinden. So bringen sie ihr Interesse und Dankbarkeit an Ihrem Besuch zum Ausdruck.
  8. „Fliegende Händler“ können etwas anstrengend werden. In diesem Fall reicht ein direktes „No thank you“ oder spaßiges „I am bankrupt“ auf ihre Fragen...
  9. Wenn Sie eine Massage wünschen, einen Schnorcheltrip oder eine Delfintour machen wollen, fragen Sie einfach unseren Manager (Made Arbawa). Zum einen kennt er die richtigen Ansprechpartner, und zum Anderen bekommen Sie über uns günstige Preise.
  10. Nach Ihrer Ankunft ist es nachvollziehbar, dass Sie sich einem erholsamen und entspannten Schlaf hingeben. Es ist zu empfehlen, vorher die ca. Frühstückszeit für den Folgetag fest zu setzen, um in eine entspannte Urlaubszeit zu starten. Am nächsten Tag dann bietet es sich an, Vorlieben, Wünsche und weitere Details mit dem Koch zu besprechen. In der Regel werden die 5 Euro pro Person, pro Tag, eine Woche im voraus in Rechnung gestellt.
  11. Frische Früchte, Wasser und kleine Snacks werden an verschiedenen Plätzen für Sie bereit stehen. Bitte greifen Sie zu!!
  12. Falls Sie einem Balinesen nach deutscher Manier ein Geschenk schön eingepackt übergeben, sollten Sie sich über dessen Reaktion nicht wundern. Seine Bescheidenheit und Demut gebietet ihm, dass er sich kurz bedankt, das Geschenk dann ungeöffnet verschwinden lässt und auch ungefragt nicht wieder darauf zurückkommt. Sie können davon ausgehen, dass es ihm viel Freude bereitet hat.
  13. Geschenke sollten Sie grundsätzlich mit der rechten Hand überreichen, ebenso bei der Begrüßung und wenn Sie Speisen am Tisch zureichen.
  14. Wenn der Geschäftspartner nach einem abgeschlossenen Handel vor Ihnen auf die Erde spuckt, zeigt dies seine Ablehnung und Sie sind beim Handeln zu weit gegangen.
  15. Haben Sie einen guten Preis erhandelt und möchten Ihr Glück noch ein wenig vorantreiben, kaufen Sie einfach zwei oder mehrere Dinge und gehen dann in Relation zum ersten Preis etwas runter.
  16. Sie brauchen keine US $ mitzunehmen, € werden in jeder Bank getauscht, dies erspart Ihnen doppelte Umrechnung. Ab 20€ Scheine bekommen Sie einen besseren Wechselkurs. So sind zum Beispiel 1 $ Noten unverhältnismäßig teuer (bzw. niedriger Wechselkurs im Verhältnis zu einem 20 Schein)
  17. Es lohnt sich Wechselkurse zu vergleichen; Made kann Sie beraten.
  18. Die Balinesen sind sehr humorvoll und freuen sich über witzige Ereignisse und Späße.
  19. Ebenso gut schaffen Sie Kontakt, wenn Sie ein paar Fetzen ihrer Landessprache verwenden.
  20. Ein Besuch des „Spa“ (ca 15.00 EURO) lohnt immer (Peeling, Ölmassage, Blütenbad).
  21. Keine Batterien im Koffer; ebenso Batterien aus Geräten entfernen und separat legen.


Seite druckenSeite drucken